Das wars...

Posted 24.03.2010 um 19:40 von badboy_ - keine Kommentare mehr

Drei Monate nach dem letzten heute nochmal ein letzter Post. Ich geb das Blog hier auf. Viel los war hier sowieso nicht wirklich.

Das ist zwar schade, aber naja. Machste nix.

Das heißt aber noch lange nicht, dass ich nicht mehr aktiv bin im Internet.

Da wäre beispielsweise noch fnordig.de; Spielwiese, Lagerstätte, Krimskrams. Vielleicht lass ich da ja doch ab und zu noch einen Post zurück.

Dann tweete ich immer noch in die Welt hinaus: @badboy_.

Und codetechnisch veröffentliche ich nahezu alles auf Github.

Außerdem hab ich, wahrscheinlich völlig unbemerkt, dieses Blog mal umgestellt. Kein Rails mehr, nichts dynamisches, keine Updates. Alles nur noch pures HTML, ausgeliefert von meinem treu werkelnden nginx. Spart RAM, Prozessorpower und eine ständige Kontrolle auf Spamkommentare.

Frohe Weihnachten!

Posted 24.12.2010 um 15:36 von badboy_ - 1 Kommentar

Vielleicht liest hier ja doch noch jemand mit. Deshalb mach ich das jetzt mal wie üblich und weil ich später nicht mehr dazu komme:

Frohe Weihnachten!

JMStV und wie es weitergeht.

Posted 01.12.2010 um 14:10 von badboy_ - 2 Kommentare

Udo Vetter hat es mal zusammengefasst: Blogger können leidlich gelassen bleiben.

Und deshalb bleibt auch dieser Blog erstmal auch über das Jahr 2010 hin bestehen.

Los ist hier ja eh nicht viel, aber ab und zu nutze ich den Blog doch noch, um mein Gesülze los zu werden.

‘20 Things I Learned About Browsers and the Web’

Posted 19.11.2010 um 12:49 von badboy_ - 1 Kommentar

20thingsilearned.com

Ein Web-basiertes eBook vom Google Chrome Team. Ich hab's selbst noch nicht gelesen, aber allein die Aufmachung ist schon genial.

Man achte auch auf die technischen Feinheiten, die auch John Gruber anspricht: in modernen Browsern wird alles per AJAX nachgeladen und dabei gibt's dann sogar schöne URLs wie “http://www.20thingsilearned.com/foreword/3”.

via scytale & Daring Fireball

Arduino blinking!

Posted 13.11.2010 um 16:13 von badboy_ - 0 Kommentare

Seit gestern Abend habe ich meinen eigenen Arduino.

Und heute hab ich es dann auch mal geschafft, ein bisschen was damit zu bauen.

Zuerst einmal wäre da das simple Fade-Beispiel: arduino fade example

und mit einer LED mehr und zwei, drei Kabeln kriegt man auch ein Blinklichtgewitter gebaut: arduino 2 leds blink

(Edit: Und weil das Vimeo-Iframe nicht richtig mit meinem Markdown zusammenpassen will, erstmal nur als Links)

Wrap up!

Posted 06.10.2010 um 15:32 von badboy_ - 0 Kommentare

Kurzer Post zwischendurch (und um den Blog nicht ganz einschlafen zu lassen).

Schule fordert doch im Moment sehr viele Resourcen, eine Lk-Klausur hab ich hinter mir (und damit hat der Anfang vom Ende begonnen), morgen folgt die Physik-Klausur.

Meine ToDo-Liste enthält noch ein paar Sachen, die ich dann demnächst (=in den Ferien) auch abarbeiten will. Außerdem müsst ich mich mal um einen neuen kleinen Nebenjob kümmern und mich auch mal übers Studieren informieren.

zum Abschluss aber noch kurz 'ne Auflistung, was ich noch so gepusht hab:

  • ruby-dzen ist nun auch als Gem verfügbar, die Cache-Implementierung steht auf meiner ToDo
  • Ich hab mal meine vim config veröffentlicht. Nichts besonderes, aber für mich und meine Arbeitsweise perfekt.
  • jabbot, mein Jabber-MUC-Bot-Framework im Stile von Sinatra hab ich auch mal wieder ein kleines bisschen verbessert (jetzt wo der im Chat im Dauereinsatz ist)