Server zum Schweigen bringen

Posted 08.11.2009 um 01:02 von badboy_ - 0 Kommentare

Überlicherweise setzt der Apache gerne sehr ausführliche Header.

So beinhaltete bis vorhin der Server-Header die Versionsnummer des Apache, die eingesetzte PHP-Version und auch die Passenger-Version.

Welche Header mitgesendet werden, kann man dabei ganz einfach rauskriegen:

curl -I host

Da ich hier Passenger einsetze, um mit dem Apache auch Rails-Seiten ausliefern zu können, kommt für diese Seite noch ein weiterer Header dazu: X-Powered-By.

Auch der beinhaltete eben noch die komplette Versionsnummer und auch das habe ich gefixt.

Dazu einfach in der Datei "lib/phusion_passenger/abstract_request_handler.rb" (im entsprechenden Verzeichnis für die rubygems, also z.B. /usr/local/lib/ruby/gems/1.8/gems/passenger-1.0.0) in der Funktion "self.determine_passenger_header" den Rückgabewert ändern (um Zeile 463):

def self.determine_passenger_header
  return "Phusion Passenger"
end

Zu guter letzt dann noch den Apache anweisen, die Konfiguration neu einzulesen:

/etc/init.d/apache2 reload

und schon ist der Webserver nicht mehr ganz so gesprächig.

0 Kommentare:

  1. Was ist 4 plus 5?